An was
mag es nur liegen,
daß ich nachts wieder
in bunten und
glänzenden Farben träume?
Nichts ist mehr düster.
Es gibt nichts Stumpfes mehr.
Alles hat einen
warmen gelblichen Ton.
Fast so,
wie wenn im Oktober
die Sonne schräg
auf buntes Laub scheint.
Herrlich,
mit dieser inneren Wärme
zu erwachen,
voller Ruhe und Kraft
- und voller Vorfreude
auf den nächsten Traum
in glänzenden Farben.
 
 
23.1.08 17:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de