Stumm
Ohne Worte
Ohne Laute
Stumm
Mit Tränen
In den
Augen
Stumm sein
Schweigen
Etwas sagen und die Stille brechen?
Dann lieber stumm hoffen
Warmes Blut spüren
Und stumm sein
Still und allein
Die Schmerzen genießen
Und stumm hoffen
So ist es immer
Denn niemand erkennt,
dass schweigen manchmal der lauteste Schrei ist
Deshalb schweige ich
Ab jetzt für immer
Bis mich jemand wahr nimmt
Und merkt,
dass meine Schweigen ein Hilferuf ist
 
19.8.08 19:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de